Antrag der Koalition zum neuen Baugebiet

Gemischtes Baugebiet

Antrag:

Gemischtes Baugebiet

Sehr geehrter Bürgermeister Müller,


die Koalition bestehend aus den Fraktionen der GRÜNEN, der CDU und der FWG beantragt:

Als Planungsvorgabe für die Erstellung des Bauungsplan soll vorgegeben werden, dass eine gemischte Bebauung eingeplant werden soll.

Es sollen somit Bauplätze geschaffen werden:

  • für einfache und gehobene Einfamilienhäuser
  • für Doppelhäuser
  • für gereihte Häuser und Mehrfamilienhäuser
  • ebenso sind Grundstücke für ruhige, emissionsarme und nicht störende gewerbliche Nutzung möglich – sofern planerisch sinnvoll und im Gesamtkonzept integrierbar.

Die Ausgestaltung und Gewichtung sollen dem Planungsbüro aufgetragen werden anhand dessen Vorschläge der Gemeinderat dann weitere Entscheidungen treffen kann.

Begründung:

Das Baugebiet ist groß genug, um Raum für die verschiedenen Wohnraumbedürfnisse umzusetzen und dabei auch gewerbliche Nutzungen zu integrieren.

Maßnahmen:

Entsprechende Vorgaben sind den Planungsbüros zu machen, die Planung ist von der Gemeindeverwaltung entsprechend voranzutreiben.

Kosten:

Die Vorgaben laufen in den allgemeinen Planungsprozess ein.

Zu Behandeln:

Bauausschuss  (x)

Gemeinderat                 (x)